Afghanistan - Land mit Perspektive? Diskussion und Vortrag am 14.11.18 im CoWorking Space Schiller 40.

Afghanistan – Land mit Perspektive? Diskussion und Vortrag am 14.11.18 im CoWorking Space Schiller 40.

Vor welchen politischen Herausforderung steht Afghanistan? Ist es ein sicheres Herkunftsland? Wie wird im Bundestag über Afghanistan gesprochen? Gibt es in Afghanistan eine Schulpflicht? Wie hoch ist die Zahl der Analphabeten dort? Wie kann ich mich für Afghanistan engagieren? An diesem Abend sprechen wir über die aktuelle Situation in Afghanistan und was Deutschland zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen vor Ort beitragen kann. Dafür haben wir Stefan Liebich, Außenpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag und Dr. Yahya Wardak vom Afghanic e.V. eingeladen. Darüber hinaus gibt uns Devah Babory einen Einblick in die Arbeit des Wolfsburger Vereins Bildung für Kinder in Afghanistan. Zeit: 14.11.2018, 18:30 Uhr Ort: CoWorking Space Schiller 40, Schillerstraße 40, 38440 Wolfsburg ...
Weiterlesen …
Der ASTA der Ostfalia Wolfsburg lädt ein zu Vortrag und Diskussion mit der linken Bundestagsabgeordneten Nicole Gohlke: Von der Hochschule ins Bournout?! Woher der Stress im Studium kommt.

Der ASTA der Ostfalia Wolfsburg lädt ein zu Vortrag und Diskussion mit der linken Bundestagsabgeordneten Nicole Gohlke: Von der Hochschule ins Bournout?! Woher der Stress im Studium kommt.

Stress, Bulimie-Lernen, Angst – immer mehr Studierende leiden unter psychischen Belastungen, chronischer Erschöpfung und Depression. Sind wir etwa zu schwach geworden, um zu stu- dieren? Nein. Die Ursache für die Symptome liegt tiefer begründet. Leis- tungsdruck und Effizienzsteigerung sind beabsichtigter Teil der neoliberalen oder unternehmerischen Hochschule. Unter dem Umbau der Hochschulen im Zuge der Bologna-Re- formen und unter der mangelnden Grundfinanzierung leiden Studierende – und die Mitarbeiter. Prekäre, schlecht bezahlte Verträge, Konkurrenzdenken und finanzielle Unsicherheit sind für sie an der Tagesordnung. Auch Studierende müssen immer häufiger neben der Uni arbeiten, weil sie sich das Studium sonst nicht leisten können. Wie kam es dazu? Und wie kann es weitergehen? NICOLE GOHLKE - MDB Kommunikationswissenschaftlerin und Autorin des Buches „Hochschu- le im Kapitalismus“ (VSA Verlag) er- läutert in ihrem Vortrag die Ursa- chen für die gegenwärtige Situation an den Hochschulen und zeigt auf, welche Widerstände an deutschen Hochschulen von Studierenden und Mitarbeitern ...
Weiterlesen …
Ortsrat Stadtmitte: Studierende der Ostfalia können Palettenmöbel bauen.

Ortsrat Stadtmitte: Studierende der Ostfalia können Palettenmöbel bauen.

Nachdem bereits in der Porschestraße unter dem Glasdach und auf dem Marktplatz im Stadtteil Rabenberg Palettenmöbel gern gesehene und beliebte Sitzmöbel waren, sollen nun auch die Studierenden der Ostfalia die Chance bekommen, ihren Campus zu verschönern. Ortsratsmitglied Bastian Zimmermann (DIE LINKE) hatte den AStA der Fachhochschule gefragt, ob Interesse besteht, wie an der TU Braunschweig auch in Wolfsburg einen Aufruf zu starten, das Umfeld der Ostfalia in Eigeninitiative zu gestalten. „ Der AStA war begeistert und ich bin es auch, denn der Ortsrat Stadtmitte hat Mittwoch meinen Antrag unterstützt, das Projekt mit einen Zuschuss von 400, – Euro zu fördern “, erklärt Bastian Zimmermann. Mit der Starthilfe seien die Kosten für Baum aterial und Sitzkissen für einige Palettensessel finanziert, erläu tert Zimmermann. „Aber vielleicht finden ja noch Sachspenden den Weg zu den Studierenden“ , hofft das Ortsratsmitglied der Linken. In Braunschweig habe der AstA sogar eine Homepage eingerichtet, auf der ...
Weiterlesen …

Linke Links

Weitere Mitteilungen

Druck machen: Unterschreiben.

Wir haben es bereits geschafft, dass die Große Koalition den gesetzlichen Personalschlüssel für die Pflege in den Koalitionsvertrag mit aufgenommen hat.
Jetzt gilt es Druck machen, den Pflegenotstand in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen endlich zu stoppen.

Fraktion Linke und Piraten

Seit der Kommunalwahl 2017 besteht die Fraktion Linke und Piraten im Wolfsburger Stadtrat. Die 2-köpfige Fraktion hat sich seit dem mit vielen kritischen Anfragen, Anregungen und Anträgen wirksam eingebracht. Informieren Sie sich über die Arbeit oder kommen sie direkt in Kontakt.

Wirklich unabhängig.

DIE LINKE ist die einzige der im Bundestag vertretenen Parteien, die keine Großspenden von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten erhält. Unsere Einnahmequelle sind Mitgliedsbeiträge und Einzelspenden. Wenn Sie uns unterstützen wollen, dann erfahren Sie hier mehr.