Die Fraktion Linke/Piraten hält die SPD-Strategie für unrealistisch. Aus der Wolfsburger Nachrichten vom 24.11.2018 Wolfsburg. Einfache Lösungen wird es im Kampf gegen die Wohnungsnot in Wolfsburg nicht geben, ist der Vorsitzende der Fraktion Linke/Piraten, Bastian Zimmermann, überzeugt. Seine Fraktion schlägt darum vor, dem Beispiel der Stadt Münster

[caption id="attachment_391" align="alignright" width="300"] Lukas Siebenkotten[/caption] SIE SIND EINGELADEN ZUM FEIERABENDGESPRÄCH MIT DER BUNDESTAGSABGEORDNETEN PIA ZIMMERMANN UND DEM BUNDESDIREKTOR DES DEUTSCHEN MIETERBUNDES LUKAS SIEBENKOTTEN, SOWIE WEITEREN GÄSTEN. Für viele Menschen ist Wohnen nicht mehr bezahlbar. Wer kein hohes Einkommen hat, zieht bei der Wohnungssuche den Kürzeren oder