LINKE Niedersachen ist solidarisch mit den Streikenden im Öffentlichen Dienst

Liebe Kolleginnen und Kollegen von ver.di in Niedersachsen,

seit den frühen Morgenstunden bestreikt ihr die hannoverschen Verkehrsbetriebe. Auch am Flughafen Langenhagen wurde die Arbeit niedergelegt. Das ist ein starkes Signal. Als Wolfsburger Bundestagsabgeordnete und als Landesvorsitzende meiner Partei möchte ich klar sagen: ihr habt die volle Unterstützung und Solidarität der LINKEN Niedersachsen. Dies gilt sowohl für die Üstra, als auch für alle anderen Bereiche des öffentlichen Dienstes, in den ihr die Arbeit niedergelegt habt, um für angemessene Löhne und Gehälter zu kämpfen. Eure Forderungen und die Streiks sind absolut berechtigt.

Jetzt heißt es, stark zu bleiben, bis die Arbeitgeberseite mit einem vernünftigen Angebot kommt. Ich weiß, dass das unter dem Druck, der in der Öffentlichkeit gegen die Arbeitsniederlegungen aufgebaut wird, nicht immer einfach ist. Das gilt für die Gewerkschaft insgesamt, aber auch für jeden Einzelnen, der sich klar zum Streik bekennt und für seine Forderungen einsteht. Natürlich belasten die mit den Streiks einhergehenden Einschränkungen das Alltagsleben vieler Bürgerinnen und Bürger und strapazieren manche Nerven. Aber das ist ja nicht das Ziel von ver.di. Wir alle wissen, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der für ein anständiges Leben, für anständige Löhne und Gehälter gekämpft werden muss. Wenn wir das nicht tun, wird gekürzt und gespart, dass es nur so kracht. Und das ist nicht nur im Öffentlichen Dienst so. Darum ist euer Streik so wichtig und geht uns alle an. Darum können sich alle an eurem Streik ein Vorbild nehmen.

Ich wünsche euch in eurem Arbeitskampf viel Mut, einen langen Atem und Erfolg. DIE LINKE Niedersachsen steht solidarisch an der Seite der Streikenden. Wo immer möglich, werden wir euch unterstützen

Pia Zimmermann, MdB und Vorsitzende DIE LINKE Niedersachsen